Qualitätsmanagement

Dass die Kontrollen des MDK fehlsteuernde Wirkung haben, ist evident und nachgewiesen. Sie verlagern Ressourcen in Richtung Dokumentation. Weitere Kontrollen durch andere Behörden (Heimaufsicht, Regierungspräsidien, Gesundheitsämter,…) führen dazu, dass viele Systeme aufrechterhalten werden müssen.

 

Ein systematisches Qualitätsmanagement integriert die verschiedenen Anforderungen in ein steuerbares System. In den Mittelpunkt werden dann die Anforderungen gestellt, die die Einrichtung selbst an sich stellt. Und diese haben dann schwerpunktmäßig mit den Bewohnerinnen und Bewohnern und ihrer Zufriedenheit zu tun.

 

Ich begleite Einrichtungen beim Aufbau und bei der Implementierung eines umfassenden, systematischen Qualitätsmanagements. Ziel ist es, bürokratische Abläufe zu verschlanken und so schlank wie möglich zu halten. Dabei ist es hilfreich, sich an der DIN EN ISO 9001 zu orientieren.